Klima von Österreich klimatische Bedingungen in welcher klimazone liegt Österreich Wetter Klimafaktoren Monate Jahreszeiten durchschnittliche temperatur Niederschlagsmenge typische Jahresgänge Klimatypen


Klima von Österreich


  Das Klima des Landes ist gemäßigt kontinental. Der Winter ist mild, mit häufigen Schneefällen, der kälteste Monat ist der Januar, die Temperatur in den Tälern senkt sich auf -2, in den Bergregionen auf -14. Der Schnee in den Bergen liegt innerhalb von 7 bis 8 Monate.
  Der Sommer in Österreich ist warm und sonnig, die heißesten Monate sind der Juli und August. Die durchschnittliche Tagestemperatur im Juli-August beträgt +25, im Winter senkt sich die Temperatur auf -10.
  Der meiste Niederschlag fällt in den Sommermonaten, sein Jahresdurchschnitt beträgt 870 mm. In den Bergen steigt seine Menge auf 2000 mm.
  In Österreich gibt es drei Klimaregionen, und zwar: die Alpen (häufig sonnig im Winter, aber bewölkt im Sommer); der Donautal und die Region von Wien (der trockenste Klima); der Südosten (strenger Winter, warmer Sommer).
  In Wien beträgt die Durchschnittstemperatur im Januar +2, im Juli +20. Die durchschnittliche jährliche Temperatur im Land beträgt +8. Der Dezember gilt als der beste Monat für Alpiner Skisport.

Klima von Österreich Frühling in Wien Wetter Temperatur Frühlingmonate März April Mai

Frühling in Wien

  Wichtige Keywords zum Thema: klimatische Bedingungen, in welcher klimazone liegt Österreich, Niederschlagsmenge, Monate, Klimafaktoren, Jahreszeiten, durchschnittliche Temperatur, Klimatypen, Klimaelemente, Klimabedingungen, Besonderheiten, Beschreibung, Kennziffern des Wetters, Ressourcen, typische Jahresgänge

landkarte-lage Österreich