geographische lage Usbekistans wo liegt koordinaten



Geographische Lage Usbekistans







    Usbekistan nimmt den Zentralteil Zentralasiens ein. Im Norden und Nordwesten grenzt es an Kasachstan, im Südwesten an Turkmenistan, im Süden an Afghanistan, im Südosten an Tadschikistan und im Osten an Kirgisien (Kirgistan). Die Gesamtfläche des Landes beträgt 447,4 Tsd. km2.
   Über 30% des Territoriums Usbekistans nehmen die Flachländer (Turkmenisches Tal) ein. Im Süden befindet sich ein hohes Gebirge (der Tienschan) mit einer Höhe von 4643 m. In dem Land gibt es einige Interbergtäler, die mit den Flüssen und Kanälen bewässert werden.
   Wesentliche Verluste fügen der Wirtschaft die periodischen zerstörenden Erdbeben zu. Während eines dieser Erdbeben wurde 1966 die Stadt Taschkent zerstört.
   Die größten Flüsse des Landes sind der Amudarja und der Syr-Darja. Das Klima Usbekistans ist stark kontinental. Eine wichtige Bedeutung unter den Bodenschätzenhaben die Energieträger wie Erdöl und Erdgas.
   Die Hauptstadt Usbekistans ist Taschkent (Tashkent); die größten Städte sind Taschkent, Namangan, Andijon, Samarkand, Buchara und andere.

wo liegt Usbekistan auf der Weltkarte wo befindet sich

Usbekistan auf der Weltkarte

Bodenschätze Usbekistans

Natürliche Ressourcen Usbekistans


Altersstruktur der Bevölkerung in Usbekistan



 

landkarte-geographische-lage