geographische lage Ukraine wo liegt koordinaten



Switjas-see, Ukraine


“Ukrainischer Baikal” – so nennen die Leute nicht ohne Grund diese wunderbare Perle von Volynj. Sie liegt im Nordwesten des Volyner Gebiets (die Oblast Wolhynien), in der Nähe von der Stadt Schazk. Der See bezaubert mit seiner Schönheit, Klarheit des Wassers, weißem „Kreidebett“ und großer Menge an Fischen. An heiteren Tagen widerspiegelt sich in ihm der blaue Himmel, und bei dem Unwetter erstaunt der See mit den bedrohlichen dunklen Wellen. Nicht ohne Grund wurden über den Switjas-See im Volksmund so viele Sagen und Legenden erfunden. Tausende Touristen kommen jährlich, um die malerischen Landschaften des Sees und seiner Ufer zu bewundern.

switjas-see svitiaz ukraine wo liegt

   In der Ukraine ist das einer von den größten Seen; nach seiner Wasserfläche gibt er nur noch den Seen- Rekordhalter der Donauer Schmelzflüße nach.
   Svitiaz-See hat sich infolge der Wirkung des alten Gletschers und des jahrhundertelangen Einflusses von dem starken gespannten Grundwasser gebildet.
   Im östlichen Teil des Sees gibt es eine malerische Insel bedecket mit großen Bäumen, unter denen Bergahorn und Linden überwiegen. Die Fläche der Insel beträgt ca. 40 000 m2.

switjas-see svitiaz ukraine schatskijer-seen tiefste see

   Die Landschaft um den Switjas-See vollendet der Streifen der Sandhügel mit der Höhe von 2-3 m. Die Ufer des Sees sind überwiegend niedrig, nur im Südwesten liegt so genannte Tatarska Hora, der Sandhügel mit der Höhe von 8,5 m. Die Uferlinie ist wenig gewunden, ihre Länge beträgt über 35 km. Im Südwesten dringt in das Land der seichte Busen Bushnia (Bushnia Luka) ein, und im Südosten - der Busen Luka. Den Busen Bushnia hält man manchmal für einen abgesonderten See. Der Boden in den Busen ist torfig, schlammig, mit den Pflanzenresten. Vom Norden und vom Süden ragen in den See die Kaps hinein, die ihn in den seichten östlichen Teil und in den tiefen westlichen zu teilen scheinen. Der Boden des seichten Teils ist eben, flach, mit den Gletscherablagerungen. Im östlichen Teil des Sees ist der Boden kreidig, bedeckt mit den großen Findlingen bis 2,5 im Durchmesser. Die Erhöhung des Betts wechselt gegen die Vertiefungen.
   Die Länge des Sees beträgt 9,3 km, die Breite – 4-8 km, die Wasserfläche ist 24,2 km2. Der See wundert mit seinen Tiefen; für durchschnittliche Tiefe hält man 7m, in der Höhlung im Nordwesten von der Insel ist die Tiefe von 58,4 m vermessen. Über den Erhöhungen in der Mitte vom Seeboden nehmen die Tiefen heftig ab und betragen 1-2 m. Der Küstenstreiten ist seicht.
   Im See gibt es eine große Menge Wasser mit dem Rauminhalt von 190,7 Millionen m3.

switjas-see svitiaz ukraine oblast wolhynien im nordwesten ukraine

   Switjas-See ernährt sich von dem kreidigen gespannten Grundwasser, das als heftige Quellen im westlichen Teil auf die Oberfläche kommen und auch von dem Wasser des oberen Abflusses, welches sich auf den angrenzenden Abhängen bildet. Jährlicher Zufluss vom gespanntes Grundwasser beträgt ca. 3,5 Millionen m3. Im Frühling steigt der Wasserstand im See bedeutend an; die Schwingungsamplitude des Wasserstandes beträgt hauptsächlich 1m. Während der Überschwemmung kommt in den Svitiaz See das Wasser vom See Lutsymyr durch den angrenzenden kleinen See Lynovets, der südöstlich von ihm liegt.
   Das Wasser in Svitiaz ist sauber, schmeckt gut, ein bißchen herb; solch gutes Wasser gibt es in keinem anderen See in der Ukraine. Es ist außerordentlich durchsichtig, sogar kleine Gegenstände sind in der bedeutenden Tiefe zu sehen; im Winter ist das Wasser durchsichtiger als im Sommer. Die Durchsichtigkeit des Wassers zeugt von ihrer Reinheit, die Abwesenheit (oder die unbedeutende Anzahl) der Verunreinigungen. Natürlich ist das Wasser nicht konstant: in den Busen, neben dem Ufer, wo es immer die Pflanzenreste gibt, ist das Wasser nicht so sauber. Das durchsichtige Wasser bestimmt die Möglichkeit des Eindringens des Sonnenlichtes in die Tiefe und das ist für den biologischen Prozess im See von großer Bedeutung.
   In der Untiefe wächst der See mit den Sumpfpflanzen zu. Außerdem wachsen in der Küstenzone die Algen, die als ob der dichte Teppich den Boden bedecken.

switjas-see svitiaz ukraine klima flora fauna wetter

   Die große Fläche des Sees und bedeutende Tiefen verursachen die großen Wellen (über ein Meter hoch), besonders bei dem Westwind. Bei dem Sturm erhöhen sich auf dem See große Wellen.
   Wegen der bedeutenden Tiefen und des intensiven Zufluss von dem Untergrundwasser wärmt sich der Svitiaz See ungleichmäßig durch. In den Tiefen ist die Temperatur konstant (ca. 9o ) und in den oberen Schichten wärmt sich das Wasser bis 20o und höher durch. Die höchste Temperatur, die auf der Oberfläche festgelegt wurde, beträgt 30,2o; die durchschnittliche Temperatur in den warmen Monaten (Juni-August) schwankt in den Grenzen von 18-20o.

switjas-see svitiaz ukraine tourismus urlaub ferien naturschutz.jpg

   Der See friert fast jedes Jahr ein, die kompakte Eisdecke gibt es aber nur in den sehr kalten Wintern. Auf den Plätzen, wo heftige Untergrundquellen herauskommen, bildet sich das Eis sehr selten, nur bei der stille Oberfläche und starken Frösten (unter 20o).
   Das Eis erscheint Ende November und verschwindet Anfang April; das Zufrieren kommt Ende Dezember und der Eisbruch – Ende März. Die maximale Eisdichte ist im Februar zu beobachten und beträgt 65 cm.
   Svitiaz See hat günstige Bedingungen für das Leben verschiedener Lebewesen; die durchschnittliche Benthosdichte erreicht im Sommer 73 Kilo/ha. Deshalb ist der See an den Fischen reich. Hier gibt es Blei, Wels, Zander, Karausche, Barsch, Hecht.



landkarte-geographische-lage Ukraine