geographische lage Ukraine wo liegt koordinaten



Schwarzes Meer


Das Schwarze Meer ist ein Binnenmeer des Atlantischen Ozeans. Anrainerstaaten sind die Ukraine, Russland (die Region Krasnodar), Georgien, Rumänien, Bulgarien, die Turkei. Das Meer hat eine Fläche von 420 300 Quadratkilometern, der Rauminhalt des Meeres beträgt 547 000 km2, was den Rauminhalt des Kaspischen Meeres sechsmal und den Rauminhalt der Ostsee sechzehnmals ubersteigt, obwohl alle drei der Fläche nach fast gleich sind. Die größte Ausdehnung des Schwarzen Meeres ist von Batumi bis Burgas - 1150 km, die kleinste ist zwischen Kap Sarytsch und Kap Kerempe - 265 km.

Schwarzes Meer, wo liegt Tierwelt, Fauna Urlaub Reisen


   Von alten Zeiten hielt man das Schwarze Meer fur unfreundlich und ungastlich. Das erklärt die Herkunft seiner ersten Benennung - "Pontos Axeinos" ("Ungastliches Meer"). Nachdem die Seefahrt sich während der griechischen Kolonisation hier etwas belebt hatte, veränderte sich die Benennung auch: seitdem hieß es "Pontos Euxenius" (Gastfreundliches Meer). Während ihrer Herrschaft am Schwarzen Meer handelten die Griechen mit dem Iran, Mittelasien und Osteuropa. Die Nachfolger der Griechen im Schwarzmeerhandel waren die Genueser. Während der turkischen Herrschaft wurde das Schwarze Meer leer - Sturme und Nebel machten Angst den turkischen Seefahrern, die dem Meer im 13 Jh. die Benennung "Kara Deniz" gaben (Schwarz - d.h. Schlechtes Meer).
   Die Entstehung des Schwarzen Meeres ist mit den tektonischen Umwandlungen, die am Anfang des Tertiärs im Ostregion des Mittelmeeres geschahen, verbunden. Noch im oberen Pleozen war der ganze pontische Raum ein Teil des großen Sußwassersees, der infolge der Teilung des Sarmatmeeres in einzelne Becken entstand. Später wurde das Becken des zukunftigen Schwarzen Meeres zu einem selbständigen See, jedoch an der Grenze von Pleozen und Plejstozen geschahen die letzten vertikale Erdrindeumstellungen, infolgedessen gewann das Meer jetzige Umrisse und Tiefen. Am Anfang des Quartärs gaben die weiteren tektonischen Änderungen die endgultige Form der Uferlinie und machten das Ufertal Bosporus zu einer Meerenge.
   Schwarzmeerkuste ist wenig geschnitten (außer Nordwestkuste). An die Ukraine angrenzende Becken des Schwarzen Meeres bilden gro
ße Haffs: Dnistrovsky, Tilihulsky, Dniprowsko-Busjky; Meerbusen: Odesjka, Kalamitska, Kirkinitska, Feodosijska. Die Uferlinie beträgt im Rahmen unseres Landes 1540 km. Bedeutender Teil davon gehört der Halbinsel Krim. Die größten unter den Insel des Schwarzen Meeres sind Dscharilgatsch, Dolgij, Beresanj, Smijiny.

Schwarzes meer Geographische Lage maximale Tiefe Koordinaten Klima Wetter


   Die durchschnittliche Tiefe des Meeres beträgt 1256 m, maximale ist 2245 m. Im nordwestlichen Teil gibt es einen breiten Streifen (bis 200 km ) der Untiefe mit den Tiefen von 100 m. Der Becken mit den Tiefen uber 2000 m betragt uber 30% Meeresflache.
   Jährlich bringen die Flusse ca. 310 km2 Sußwasser ins Schwarze Meer, dabei gehört uber 130 km2 Flussablauf der Donau, was mehr als jährliche Niederschlagsmenge ist. Mit der Oberstromung kommt gesußte Wasser vom Asowschen ins Schwarze Meer, und mit der Tiefströmung kommt Salzwasser durch Bosporus aus dem Marmarameer. Jährlich gibt das Schwarze Meer durch die Verdunstung 360 km2 Wasser in die Atmosphäre, der Rest wird mit dem oberen Ablauf ins Marmarameer und mit der Tiefstromung ins Asowsche Meer gesickert.
   Im Ergebnis dieser Vorgänge beträgt Salinität des Oberflachengewassers 17-18, am Meeresgrund nimmt sie zu 22-22,5 zu.
   Das Klima des Schwarzen Meeres hat subtropische Merkmale, d.h. heißer und trockener Sommer und warmer und feuchter Winter. Wolkenloses und heißes Wetter im Sommer ist durch Azorenmaximum bedingt. Nur selten kommen Gewitter und Wirbelsturme. Regen und Nebel werden im Winter durch die mediterranen Mittelmeer-, selten durch die atlantischen Zyklone bedingt. In einzelnen Jahren ruft arktische Luft Einfrieren im Meerbusen von Odessa hervor. Winde und Flusswasserzufluss fuhren zur Entstehung zweier Ringe standiger Meerstromungen, die gegen den Uhrzeiger gerichtet sind.
   Die Wassertemperatur an der Oberfläche steigt im Sommer bis 24-26C, in den seichten Meerbusen - manchmal bis 29C. Im Winter sinkt sie bis 5-7C, und im nordwestlichen Teil bis Null Grad und sogar niedriger (mit Eisbildung).
   Tiefwassertemperatur bleibt im Laufe des Jahres fast unverändert und beträgt 9C.
   Das Schwarze Meer ist wegen des Vorhandenseins von Schwefelwasserstoff einzigartig. In zentralen Teilen ist das Wasser von 100-150 m Tiefen, und naher zu der Kuste - von 150-200 m und bis zu dem Meeresgrund mit dem Schwefelwasserstoff gesättigt. Schwefelwasserstoffschicht beträgt 87% des ganzen Meerrauminhalts und ist nur von den Bakterien, die Schwefelwasserstoff verbrauchen, besiedelt. Der obere Wasserteil enthalt Sauerstoff und ist von den Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen besiedelt.
   Im Schwarzen Meer leben uber 660 Pflanzenarten. Die Mehrheit davon sind Boden- und Planktonalgen. Die Fauna des Schwarzen Meeres ist viel ärmer als die des Mittelmeers. In der oberen an Sauerstoff reichen Wasserschicht leben uber 180 Fischarten, davon sind Sardelle, Bastardmakrele, Sprotten, Makrele, Meeräsche, Scholle, Thunfisch von wirtschaftlicher Bedeutung. Es gibt auch Delphine (Aphalina, Bilibotschka, Asowka) sowie Seehund-Mönch. Es ist im Meer nicht mehr als zehn Einzelwesen von diesen Seehunden geblieben.

Schwarzes meer schwarzmeerzufluss verschmutzung entstehung fische pflanzen schwefel


   Positive Wirkung dieses Meeres auf die Gesundheit ist unschätzbar. Warmes und sanftes Meer, strahlende und zarte Sonne, mit dem Grasaroma und Meerfeuchte gefullte Luft, einzigartiger Heilschlamm ziehen jährlich tausende Besucher. Die bekanntesten Kurorte am Schwarzen Meer sind Jalta, Aluschta, Jewpatorija, Hursuf, Odessa, Eisen-Port, Zatoka.
   Wirtschaftliche Tätigkeit verschlechterte wesentlich den naturlichen Zustand der Meere. Große Schaden bringen Abflusse von den Industriebetrieben, Kanalisationsanlagen, Gulle, von den Felder abgewaschene Mineraldunger, Schädlingsbekämpfungsmitteln usw. Das fuhrt zu der Abnahme der Arten der organischen Welt der Meere, sowie zur Verbreitung der Bakterien, die verschiedene Krankheiten bei den Menschen verursachen.
   Die Hauptverschmutzer des Schwarzen Meeres sind Wirtschaftsobjekte, die an seiner Kuste und der Flussen Donau, Dnestr, Dnepr entlang liegen. Große Menge der Verschmutzung betragen die Abfälle, die bei der Erkundung und der Nutzbarmachung des Meeresgrundes anhäufen. Trubes Meereswasser mit dem erhöhtem Inhalt der abgestorbenen Organik ist auch mit den Bakterien und Erdolprodukten verschmutzt.
   Das Spezifikum der ökologischer Situation im Schwarzen Meer ist die Erhebung des Schwefelwasserstoffes im Meer. An manchen Stellen fuhrt das zum Massenverfall der Fische und anderen Wasserlebewesen. Insbesondere ist die Zahl der Raubfische und Delphine im Meer wesentlich abgenommen.



landkarte-geographische-lage Ukraine