Relief von Italien Gebirge und Landschaften in Italien Beschreibung Geländeformen Oberflächenformen Berge wichtige Reliefformen Geologie Ebene Flachland Großlandschaften Hochgebirge Hochland Hochebene Mittelgebirge Tafelland Tiefebene Tiefland welche reliefformen gibt es in Italien Physische Geographie


Relief von Italien




  Rund 4/5 der Oberfläche Italiens nehmen die Berge und Höhen ein, und weniger als 1/4 der Fläche entfällt auf die Poebene und enge Küstenniederungen. Im Norden des Landes befinden sich die Alpen, die sich als ein Bogen fast auf 800 km erstrecken. Die italienischen Alpen schließen die Bergmassive und Bergrücken ein, die durch Kreuz- und Längsmassive geteilt sind.
   Die Alpen haben zahlreiche Pässe, die das ganze Jahr über zugänglich sind. Die bekanntesten Pässe sind: Simpson (2006 m), St. Bernard (2468 m) und Mont-Cenis (2083 m).
  Ein anderes Gebirgssystem Italiens stellen die Appeninen mit einer Höhe von über 1200 m. Der höchste Punkt von Appeninen ist Corno Grande (2912 m).
  In Italien gibt es bis heute drei ausbrechende Vulkane, und zwar: Stromboli (926 m) auf der gleichnamigen Insel, Vesuv (1276 m) bei Neapel und Ätna (3340 m) in Ost-Sizilien.

Relief von Italien Gebirge und Landschaften in Italien Beschreibung Topographie wichtige Reliefformen Geologie Physische Geographie Berge Die Italienischen Alpen

Die Italienischen Alpen

Relief von Italien Gebirge und Landschaften Berg Vesuv Pompeji Italien in der Nähe der Stadt Neapel

Der Vulkan Vesuv

Relief von Italien Gebirge in der Provinz Cuneo Westitalien

Gebirge in der Provinz Cuneo, Westitalien

  Wichtige Keywords zum Thema: Geologie, Gipfel, Landschaften, Beschreibung, Geländeformen, wichtige Oberflächenformen, Ebene, Großlandschaften, Hochgebirge, Hochland, Hochebene, Tiefebene, Tiefland, welche Reliefformen gibt es in Italien, wie heißt der höchste Berg, Erhebungen, Gebirgsketten, Plateaus, kurze Übersicht

landkarte Italien