geographische lage Irak wo liegt Iraks koordinaten



Geographische Lage Iraks





    Der Irak liegt im Mittelosten, er wird von den Flüssen Euphrat und Tigris durchzogen. Im äußersten Südosten hat der Staat den Ausgang zum Persischen Golf. Die Fläche des Landes beträgt 438,3 Tausend km².
   Der Irak grenzt an die Türkei (352 km) im Norden, an den Iran (1458 km) im Osten, an Kuwait (240 km) im Süden, an Saudi-Arabien (814 km) im Südosten, an Jordanien (181km) und Syrien (605 km) im Westen. Die gesamte Grenzlänge beträgt 3650 km, die Uferlinie ist 58 km lang.
   Auf dem überwiegendem Teil des Territoriums liegen die Ebenen von Ober- und Unter-Mesopotamien. Im Norden und im Nordosten befinden sich über 3000 m hohe Bergketten von den Armenien- und Iranischen Gebirgen. Im Norden Iraks ist das Klima mediterran, kontinental mit dem heißen und trockenen Sommer und warmen Winter.
   Von großer Bedeutung für die Wirtschaft des Landes sind die Flüsse Tigris und Euphrat, dessen Wasser für die Irrigation gebraucht wird. In Unter-Mesopotamien gibt es viele Altwasser und Schmelzflüsse.
   Die Hauptstadt Iraks ist Bagdad; die größten Städte sind Bagdad, Basra, Mossul, Erbil, Sulaimaniyya und andere.
   Offizielle Bezeichnung Irak auf Deutsch Ц Republik Irak; auf Englisch - Republic of Iraq; auf Russisch - –еспублика »рак.

wo liegt Irak auf der Weltkarte wo befindet sich
Irak auf der Weltkarte

Bodenschätze Iraks

Altersstruktur der Bevölkerung in Irak


 

landkarte-geographische-lage