geographische lage Georgiens wo liegt koordinaten



Geographische Lage Georgiens







Georgien befindet sich in Westasien, das Land hat einen Austritt zum Weltozean über das Schwarze Meer. Die Länge der Küste beträgt 310 km. Die Gesamtlänge der Landgrenze beläuft sich auf 1461 km. Die längste Grenze hat Georgien im Norden mit Russland 723 km, im Osten grenzt der Staat an Aserbaidschan (322 km), im Süden an Armenien (164 km) und die Türkei (252 km).
   Über zwei Drittel des Territoriums Georgiens nimmt das Gebirge ein, und zwar: die Bergesrücken Großen Kaukasus, mit den höchsten Punkten des Landes der Berg Schhara (5066 m) und Berg Kasbek (5033 m), im Süden erheben sich die Bergesrücken Kleinen Kaukasus.
   Eine wichtige Bedeutung haben unter den Bodenschätzen Mangan, Buntmetalle, Steinkohle, Erdöl und Gold. Fruchtbarer Boden und das Klima des Landes sind günstig für Führung der Landwirtschaft.
   Das dichteste Flussnetz und die wasserreichsten Flüssen befinden sich dort, wo es viele Niederschläge gibt, das heißt im Westen. Die größten Flüsse die Rioni und die Kura gehören zu den Becken verschiedener Meere. Die Flüsse Westgeorgiens zeichnen sich durch häufige Überschwemmungen aus. Im Land gibt es wenige Seen.
   Die Hauptstadt Georgiens ist Tbilisi (Tiflis); die größten Städte sind Tbilissi, Kutaissi, Batumi, Rustawi, Sugdidi und andere.

wo liegt Georgien auf der Weltkarte wo befindet sich
Georgien auf der Weltkarte

Natürliche Ressourcen Georgiens

Altersstruktur der Bevölkerung in Georgien



 

landkarte-geographische-lage