export und import Italiens Exportstruktur Importstruktur Italien wichtigste Handelspartner Außenhandel


Export und Import Italiens




  Italien nimmt den sechsten Platz in der Welt im Export und Import von Waren ein, und belegt den fünften Platz im Export und Import von Dienstleistungen. Der Warenexport betrug 2019 475.8 Mrd. US-Dollar (4,5% des Weltexports), Import belief sich auf 422.9 Mrd. US-Dollar (3,8% des Weltimports).
  Die invisible Ausfuhr betrug 70 Mrd. US-Dollar, Import – 69,3 Mrd. US-Dollar. Italien liefert auf den Weltmarkt die Maschinenbauerzeugnisse (Kraftwagen der Gesellschaft „FIAT“, „Ferrari“), Motorräder und Motorroller, Seeschiffe), Leichtindustrieerzeugnisse (Textilwaren, Schuhe, Kleidung), landwirtschaftliche Erzeugnisse (Zitrusfrüchte, Gemüse, Weine, Früchte, Obst). Die Wirtschaft Italiens erhält die Investitionen aus den USA und westeuropäischen Ländern.
  Im Import belegen den ersten Platz die Maschinen und Maschinenausrüstung sowie Chemikalien, Eisenmetalle und Buntmetalle. Die Italiener fahren auch Lebensmittel, Brennstoff- und Energieressourcen, insbesondere Erdöl, Steinkohle, Erdgas, landwirtschaftliche Maschinen, Baumwolle.
  Die Haupthandelspartner Italiens sind Deutschland, Frankreich, Spanien – 46% des Außenhandelsumsatzes), die USA und Japan. Etwa 35% der Außenhandelsgeschäfte entfallen auf die an Erdöl reichen Länder des Nahen Ostens (Saudi-Arabien, Libyen) und Länder Lateinamerikas.

Außenhandel Italiens Export und Import was importiert und exportiert Italien Exportwert wichtigste Exportgüter Handelsbilanz

  Wichtige Keywords zum Thema: Außenhandel Italiens, was importiert und exportiert Italien, Exportstruktur und Importstruktur, Exporte von Waren und Dienstleistungen, wichtigste Exportgüter, Exportprodukte, Handelswaren, Handelsbilanz, Handelsvolumen, Leistungen, Indikatoren Aussenhandel, Außenhandelssaldo, Abnehmerländer, Lieferländer, Außen-wirtschaftstätigkeit, Wirtschaft, Importgüter, Exportwert, Hauptausfuhr-produkte, Importwert

home Italien