Die größten Flüsse und Seen Afghanistans Binnengewässer die wichtigsten Wasserressourcen Wasserreichtum längsten Flüsse und die berühmtesten Seen welche bekanntesten Flusse gibt es in Afghanistan Wie heißen fließen


Flüsse und Seen Afghanistans





  Die Flüsse Afghanistans münden in abflusslose Seen oder verschwinden im Sand. Die Ausnahme ist der Fluss Kabul, der in Fluss Ind mündet.
  Die Hauptquelle der Speisung von großen Flüssen sind der Gebirgsschnee und die Gletscher.
  Die Hochfluten sind für Frühjahr und Sommer kennzeichnend. Die Bergflüsse haben ein wesentliches Wasserkraftpotential. Sie sind in der Regel nicht schiffbar.
  Der längste Fluss Afghanistans ist der Hilmend, seine Länge beträgt rund 1400 km. Der Fluss liegt völlig in den Grenzen des Landes.
  Im Gebirge Hindukusch im Zentralteil Afghanistans befinden sich eine Reihe von Seen Band-e-Amir. Zu den schönsten Seen des Landes sind auch die Zorkulsee (an der Grenze zwischen Afghanistan und Tadschikistan), Hamunsee (an der Grenze zwischen Iran und Afghanistan), Schiwasee (befindet sich in der malerischen Vertiefung in der Höhe von 3110 m).
  Wichtige Keywords zum Thema: die größten Flüsse und Seen Afghanistans, Binnengewässer, wichtigste Wasserressourcen, Wasserreichtum, die längsten Flüsse und die berühmtesten Seen, welche bekanntesten Flusse gibt es in Afghanistan, welche Flüsse fließen durch Afghanistan, wie heißt der längste Fluss

landkarte Afghanistan