Ausländische Touristen Tourismus Statistik wie viele ausländische Touristen besuchen das Land jedes Jahr



Die ausländische Touristen in Italien




   





    Italien wird jährlich von etwa 58 Millionen ausländischen Touristen (in 2017 waren es 58,3 Millionen Menschen) besucht. Die meisten Touristen kommen aus Deutschland, den USA, Frankreich, China, Großbritannien, Schweiz, Österreich, Niederlande, Spanien, Polen und Russland. Das beliebteste Reiseziel im Land sind: die Städte Rom (das Kolosseum, das römische Forum, Pantheon), Venedig, Florenz, Neapel, Verona, Mailand und Pisa (Schiefer Turm); Ätna-Vulkan, der Nationalpark in den Abruzzen, Comer See, die Amalfiküste, Skigebiete (Gröden, Alta Badia, Kronplatz, Val di Fassa, Livigno), Inseln: Sizilien, Sardinien, Capri. Die Grafik zeigt die Anzahl der ausländischen Besucher in Italien im Zeitraum von 1995 bis 2017.

Ausländische Touristen in Italien Anzahl der ausländischen Besucher Gäste Ankünfte Grafik


Ausländische Touristen in Italien Besucher Gäste Ankünfte Amphitheater Kolosseum in Rom

Amphitheater Kolosseum in Rom


Wichtige Keywords zum Thema: ausländische Besucher, Gäste, Ankünfte, die Herkunftsländer, wie viele ausländische Touristen besuchen jährlich Italien, die Touristen aus welchen Ländern kommen am meisten nach Italien, Tourismus  

landkarte-geographische-lage Italien